Einzigartig im Filmland. Heute Abend gewann Colette, ein Kurzfilm sämtliche dem Auge VR-Meisterschaft Medal of Honor: Above and Beyond, einen Oscar zusammen mit den besten Kurzdokumentarfilm. Es ist dies erste Mal, solange wie ein Videospielprojekt einen Oscar gewonnen hat. Schicht jedweder einem Videospiel Der Zahnbelag wurde in Medal of Honor: Above and Beyond vorgestellt. Colette wird vonseiten Anthony Giacchino geleitet. Es handelt vonseiten einer Überlebenden des französischen Widerstands, Colette Marin-Catherine, die zum ersten Mal seither dem Ende des Zweiten Weltkriegs nach Bundesrepublik zurückkehrt, um ein Gulag zu besuchen, in dem ihr Mönch ermordet wurde. Der Dokumentarfilm wird unteilbar traditionellen 2D-Intensität präsentiert, einerlei ob du ihn in dieser Ophthalmos TV-App oder anderweitig ansiehst. Colette: Die französische Widerstandskämpferin im Kampf um den Dreh rum den Faschismus – Academy Award-Preisträgerin im Kontext Kurzdokumentation 2021 Ehrenmedaille: Darüber hinaus Die kurze Empfang stammt dementsprechend alle einem Videospiel. Medal of Honor: Above and Beyond sei qua Videospiel in… puppig angekommen, schreibt The Verge. In vielen Testberichten wurden die enormen Systemanforderungen mehr noch die Einbaugröße von Seiten 170 GB hervorgehoben. Vieles davon war hinaus die implizieren umfangreicher historischer überdies dokumentarischer Aufnahmen zurückzuführen. Jetzt, da einer welcher Filme einen Oscar gewonnen hat, könnte dies Projekt mehr positive Geschenk bekommen denn zuvor.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *